Zur Zufallhütte im hinteren Martelltal

Marteller Höhenweg. Wanderung im dichten Wald. Rauschen des Wanders. Hintermartelltal. Marteller Staumauer. Hohenferner Gletscher. Sonne pur.
Langsam kehrt der Herbst ins Hintere Martelltal ein. Frische Luft, kaltes Wasser, dichte bunte Wälder... langsam spürt man den Herbst. Die Zufallhütte ist mein heutiges Ziel. Die Zufallhütte im Martelltal - das wohl schönste Seitental im Vinschgau - am Fuße umgeben von Gletschern und dem Ortlermassiv liegt die Zufallhütte. Ein grossartiges Wanderziel - auch für Kinder. Das Martelltal liegt im Stilfserjoch Nationalpark umgeben von den bergen des Cevedales. Die Wanderung beginnt am Talende, vorbei am alten Hotel Paradies, das heute eine Ruine ist. Vorbei am kleinen See wandenr wir dem Weg etwas ansteigend bis zur Abzweigung "Zufallhütte". Beriets jetzt erkennen wir das atemberaubende Panorama. Nach ca. 2:00 Stunden gemütlicher gehzeit erreichen wir die Zufallhütte. Die Wanderung ist eine tolle Rundwanderung in einer kargen, hochalpinen Berglandschaft.
Stecke: 8,7km
Dauer: ca. 3:15
Aufstieg ca. 540 hm
 
 
Zur Zufallhütte im hinteren Martelltal
Zur Zufallhütte im hinteren Martelltal
 
 
 Zurück zur Liste 
 

 
 
Wanderhotel Vinschgerhof |  Alte Vinschger Straße 1 |  I-39028 Vetzan - Schlanders |  Südtirol - Italien
 
Tel.: +39 0473 742113 |  Fax: +39 0473 740041 |   | 
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.