Der höchstgelegene Waal: Der Gschneirer Waalweg

Schludernser Waal. Churburg. Obervinschgau. Waalweg. Ursprünglicher Zustand. Grüner Nadelwald. Höfegruppen. Tradition. Saftig grüne Wiesen. Blick auf Schluderns. Eingang ins Matschertal. Schludernser Berg.
Die heutige Tour beginnt in Schluderns, am Fusse der mächtigen Churburg. Durch saftig grüne Wiesen Wandern wir bis zum Wald hinauf. Leicht ansteigend führt uns der Wanderweg bis zum Koflhof, immer nordöstlich Richtung Tanas. Mitten im Wald geniessen wir die Stille, die Vögel singen, die frische Luft, das dichte Moos. Herrlich! An der Höfegruppe Gschneir angelangt (nach da. 1.30 Stunden) beginnt der sogenannte Gschneirer Waal. Der gute Waalweg führt durch den dichten Nadelwald. Immer wieder zeigen sich freie Hänge mit traumhafter Aussicht. Vorbei an Waalschellen....immer Richtung Matsch begleitet uns das rauschende Wasser. Mit dem Ende des Waals am Greinhof beginnt der Abstieg in die Ortschaft Schluderns, bis zu Churburg.
Ca. 3,5 Stunden, 10km, 500 Höhenmeter.
 
 
Der höchstgelegene Waal: Der Gschneirer Waalweg
Der höchstgelegene Waal: Der Gschneirer Waalweg
 
 
 Zurück zur Liste 
 

 
 
Wanderhotel Vinschgerhof |  Alte Vinschger Straße 1 |  I-39028 Vetzan - Schlanders |  Südtirol - Italien
 
Tel.: +39 0473 742113 |  Fax: +39 0473 740041 |   | 
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.